View english version

Maggie Peren

Maggie Peren, 1974 in Heidelberg geboren, studierte an der LMU München Literatur. Sie schrieb Drehbücher für ‚Vergiss Amerika‘ (2000), ‚Meine Eltern‘ (2003), ‚Mädchen Mädchen‘ (2001) und ‚Hände weg von Mississippi‘ (2007), der mit dem Deutschen Filmpreis ausgezeichnet wurde. 2007 führte sie zum erstmals Regie, 2011 folgte ihre zweite Regiearbeit ‚Die Farbe des Ozeans‘. 2014 gewann der von ihr verfasste Thriller ‚Nocebo‘ den Studenten-Oscar, 2019 inszenierte sie ‚Hello Again – Ein Tag für immer‘. 2020 folgt ihre vierte Regiearbeit ‚Der Passfälscher‘.



← Zurück
Diese Webseite nutzt Cookies und Google Analytics. Klicke hier um mehr über unseren Datenschutz und Cookies zu lernen. Klicke hier um Google Analytics zu deaktivieren.